Der Kontakt mit Tieren ermöglicht es Menschen, sich selbst zu erkennen und sich ihrer Fähigkeit und Ressourcen  bewusst zu werden. Mit dem Tier als Medium können Menschen unterschiedliche Aspekte in ihrem Leben (wieder) entdecken. und nutzbar machen, wie zum Beispiel:

  • Empathiefähigkeit
  • Selbstvertrauen
  • Nähe-Distanz-Verhalten
  • nonverbale Kommunikation
  • Beziehungsfähigkeit
  • Grenzen setzen und aufrechtverhalten
  • Selbstvertrauen
  • Selbstwert
  • Urvertrauen
  • Lebensfreude
  • Bewegung
  • Feinmotorik

Tiere steigern des Weiteren die Aktivität und die Aufmerksamkeit, sie regen die Sinne an, fördern die Kommunikation und Sozialkontakte und leisten einen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit. Sie geben dem Alltag eine Struktur, vermindern Angst, senken den Blutdruck und können die Stimmung heben.

Bei der Begeisterung darf man jedoch die Belange und Bedürfnisse der Tiere nicht aus dem Blick verlieren. Die Begegnungen zwischen Mensch und Tier sollten für beide Seiten angenehm sein und die Haltung der Tiere artgerecht sein.

Unsere Tiere im Perlacher Herz

  • Hühner
  • Hund (Mops)
  • Bienen

Hühner: Das Huhn zeigt eine hohe Reaktivität auf menschliche Verhaltensweisen. Indem das Huhn menschliche Verhaltensmuster sehr gut spiegelt, hilft es seinem gegenüber, dem Menschen Eigenschaften wie Zurückhaltung, Höflichkeit, Sanftmut und Bezogenheit zu entwickeln. Hühner gehören dennoch nicht zu den typischen „Streicheltieren“, auch wenn man diese durch viel Nähe und Ruhe dazu bringen kann, sich streicheln zu lassen.

Hund: Hunde strahlen Ruhe aus. Sie bauen Beziehungen zu Menschen auf, die im alltäglichen Umgang mit anderen Menschen Schwierigkeiten haben. Auch im Schulalltag beweisen Hunde ihre positive Wirkung. Sie dienen jungen, gestressten und unkonzentrierten Menschen als Ruhepol und beeinflussen sie positiv. Sozial auffällige Jugendliche profitieren ebenso von der tiergestützten Therapie. Verhaltensauffällige junge Menschen entwickeln während dieser Form der Therapie ein neues Verantwortungsbewusstsein.

Bienen: Bienen eignen sich am besten um Kinder den Respekt und die Verantwortung für die Natur bewusst zu machen.

„Ohne die Honigbiene kein Leben! Wenn die Bienen aussterben hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“, Albert Einstein.

Am Bespiel des Bienensterbens kann stellvertretend eine globale Verantwortung und dem menschlichen Auftrag sich um die Natur in wertschätzender, respektvoller und nachhaltiger Weise zu kümmern, hergestellt werden. Bienen sind keine „Streicheltiere“. Vielmehr steht hier im Fokus Kinder pflichtbewusste und gewissenhafte Verhaltensweisen zu vermitteln.

Einsatz und Ziele

Mit dem Einsatz der Hühner verfolgt das Perlacher Herz, dass Ziel den Kindern nah zu bringen, wie der Produktionsprozess vom Huhn bis zum Ei in der Schachtel verläuft. Die Kinder erfahren dabei, wie das Huhn artgerecht zu halten ist, welches Futter es braucht und welche Verantwortung mit der Pflege um das Tier einhergeht.

Aufgaben, die die Kinder wahrnehmen

  • Fütterung
  • Frisches Grün sammeln
  • Wasser
  • Eier einsammeln und Lagern
  • Stahl säubern

Der Einsatz unseres Hundes (Rasse Mops) dient vor allem dem Aufklärungsprozess, dass man vor Hunden keine Angst haben muss. Überdurchschnittliche viele Kinder mit Migrationshintergrund haben Angst vor Hunden und generalisieren dieses Vorurteil auch auf andere Tiere. Mit dem Einsatz unseres kleinen Mops soll den Kindern die Angst genommen werden.

Einsatz des Hundes

  • Aufklärung
  • Stärkung des Verantwortungsbewusstseins
  • Zur Beruhigung gestresster oder aggressiver Kinder

Bienen sind wichtig für die Bestäubung aller Pflanzen. Ohne sie keine Vegetation, ohne Vegetation kein Leben. Wie wichtig es ist mit der Natur sorgsam umzugehen, veranschaulichen die Bienen.

Einsatz der Bienen

  • Aufklärung und Lehrmittel
  • Bienenkunde
  • Honig probieren aus der Wabe
  • Honig schleudern

Haltung und Pflege

Bei der Haltung der Tiere achten wir darauf, dass die Tiere artgerecht gehalten und verpflegt werden.

Gerade im sozialen Bereich, wo Kinder auch Stress für die Tiere bedeuten können, achtet das Perlacher Herz darauf, dass sich die Tiere zurückziehen können und Kinder dürfen auch nur in Begleitung des Personals zu den Tieren.

Personalschlüssel

  • 2 Imker
  • 2 Sozialpädagogen
  • 2 Aushilfen

Weitere Angebote

Pilates Übung
Pilates
Allgemeine Beratung
Café Maxim
Frauenfrühstück
Männer- und Frauenfrühstück
Rap-Kurs für Kinder
Kochkurs für Kinder
Triple K – Keramik Kreativ Kunst
Krabbelgruppe
Krabbelgruppe
Finanzberatung
Budget- und Haushaltsplanung
Bewerbungsgespräch
Bewerbungstipps
1:1 Lernbegleitung
Weihnachten im Perlacher Herz
Raumvermietung